akademie für partizipative methoden
nexus Akademie für partizipative MethodenKompetenz in Partizipation

nexus Akademie für partizipative Methoden
Kompetenz in Partizipation

Ein Arbeitsbereich des nexus Instituts für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung

Angebot



Beratung und Konzeption

Partizipation braucht eine sinnvolle Auswahl und Kombination von Methoden.



Durchführung und Moderation

Partizipation braucht professionelle Durchführung und neutrale Moderation.



Begleitung und Evaluation

Partizipation braucht die Dokumentation von Prozess- und Ergebnisqualität.



Schulung und Coaching

Partizipation braucht Wissen, Übung und Unterstützung.

Aktuelles

31.05.2018
Coachings und Moderationen der Akademie für Partizipative Methoden im Jahr 2018

Die Akademie für Partizipative Methoden hat in diesem Jahr bereits die folgenden Aufträge durchgeführt bzw. wird sie noch durchführen:
  • Schulung Partizipation Kita für Agethur, 25.01.18, Erfurt
  • Coaching Agethur zur internen Organisationsentwicklung, 26.01.18, Weimar
  • Vortrag „Partizipation und Inklusion“ für Landtagsverwaltung Schleswig-Holstein, 19.04.18, Neumünster
  • Vortrag „Bürgerausstellung“ für „Ausstellungsprojekt 50 Jahre Klinikum Steglitz“ am Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin der Charité, Berlin, 03.05.2018
  • Coaching Runder Tisch Gesundheit Weimar für Agethur: 22.08.18

Weiterlesen

28.06.2018
Vortrag zu inklusiver Beteiligung

„Alle Beteiligen! Aber wie?“ – unter diesem Motto hat der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein am 19.04.2018 in Neumünster in das Bildungszentrum im Vicelinviertel eingeladen. Das Motto und damit das Thema „Inklusive Beteiligung“ hat auch Dr. Birgit Böhm aufgegriffen, die auf der Veranstaltung den Vortrag hielt. Die Veranstaltung ist Teil einer landesweiten Reihe des Landesbeauftragten für politische Bildung zu unterschiedlichen Facetten der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern. In Neumünster wurde sie in Kooperation mit dem Quartiersmanagement im Vicelinviertel durchgeführt. Nach einem Rundgang, auf dem Alexander Kühn, Quartiersmanager, das Vicelinviertel und gute Beispiele lokaler Beteiligung vorstellte, begrüßte Michael Holldorf, Referent beim Landesbeauftragten für politische Bildung, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Frage, wie Beteiligungsprozesse gestaltet werden müssen, um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen. „Soziale Ungleichheit zeigt sich auch bei Beteiligung, deshalb ist es wichtig, auf Menschen zuzugehen und sie mit vielfältigen Beteiligungsmethoden zu erreichen, dafür braucht es aber auch Ressourcen“, sagt Dr. Birgit Böhm. In ihrem Vortrag erläuterte sie, was inklusive Beteiligung ist, warum sie gebraucht wird und wie sie verwirklicht werden kann. Vortragfolien und Filmmitschnitt sind unter www.politische-bildung.sh/bbsh auf den Seiten des Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein abrufbar.

Foto: Der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein

Weiterlesen

31.01.2018
Workshop zu Partizipation in Kindertagesstätten

Partizipation in allen Lebensbereichen ist das Ziel einer umfassenden Partizipationskultur. In Kindergartengesetzen und Bildungsplänen der Länder hat Partizipation deshalb immer größere Bedeutung bekommen, so auch in der neuen Fassung des Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetztes. Den Weiterbildungsbedarf, der sich dadurch für Fachkräfte in den Kitas ergibt, hat die Agethur jetzt aufgegriffen. Sie hat das nexus Institut mit der Konzeption und Durchführung eines Workshops zu Partizipation in Kindertagesstätten beauftragt.

Partizipation in allen Lebensbereichen ist das Ziel einer umfassenden Partizipations-kultur. Auch Kinder sollen sich beteiligen können, denn Partizipation ist ein Schlüssel für Bildung und Demokratie. In Kindergartengesetzen und Bildungsplänen der Länder hat Partizipation deshalb immer größere Bedeutung bekommen, so auch in der neuen Fassung des Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetztes. Den Weiterbildungsbedarf, der sich dadurch für Fachkräfte in den Kitas ergibt, hat die Agethur – Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. jetzt aufgegriffen. Sie hat das nexus Institut mit der Konzeption und Durchführung eines Workshops zu Partizipation in Kindertagesstätten beauftragt. Der Workshop fand 25.01.2018 statt. „Innerhalb von 48 Stunden, nachdem wir den Workshop über unsere Verteiler angekündigt hatten, waren alle Plätze belegt“, sagt Dr. Afra Kern von der Agethur. Die Nachfrage war so groß, dass bereits der nächste Workshoptermin mit nexus vereinbart wurde.

Weiterlesen

29.11.2017
Moderation eines Open Space zum Thema „Gutes Studium und gute Lehre“

Rund 100 Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der Hochschule Magdeburg-Stendal haben an dem Open Space am 29.11.2017 teilgenommen. nexus war mit der Konzeption, Moderation und Dokumentation des Open Space beauftragt worden. Foto: Matthias Piekacz / Hochschule Magdeburg-Stendal

Die Hochschule Magdeburg-Stendal hat im Rahmen ihres alljährlich stattfindenden Tages für Studium und Lehre einen Open Space „Gutes Studium und gute Lehre“ durchgeführt. Das nexus Institut war mit der Konzeption, Moderation und Dokumentation des Open Space beauftragt und am 29.11.2017 mit einem Team aus Dr. Birgit Böhm, Ansgar Düben, Charlotte Hegel und Helena Podsadny vor Ort.

Weiterlesen

Akademie für Partizipative Methoden

Otto-Suhr-Allee 59
D- 10585 Berlin
Fon: +49 (0)30 318 054 63
Fax: +49 (0)30 318 054 60
E-Mail: boehm@nexusinstitut.de



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok