akademie für partizipative methoden
nexus Akademie für partizipative MethodenKompetenz in Partizipation

nexus Akademie für partizipative Methoden
Kompetenz in Partizipation

Ein Arbeitsbereich des nexus Instituts für Kooperationsmanagement und interdisziplinäre Forschung

Die nexus Akademie für Partizipative Methoden fördert Partizipationskultur durch
Das Angebot richtet sich an alle Personen, Gruppen und Organisationen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Bürgerschaft, Wissenschaft und Bildung, für die eine Partizipationskultur in ihrem Umfeld, in der Zusammenarbeit und bei der Gestaltung der Zukunft wichtig ist.
Das Besondere am Angebot der nexus Akademie für partizipative Methoden ist die Verbindung von Theorie und Praxis. Partizipation wird auf Basis wissenschaftlicher Expertise und mit langjähriger und vielfältiger Praxiserfahrung umgesetzt und vermittelt.

Die angebotenen partizipativen Methoden sind in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und für vielfältige Themen einsetzbar. Sie lassen sich für politische Partizipation, aber auch für Partizipation unterschiedlicher Zielgruppen in sozialen, alltagsweltlichen Bereichen und für Partizipation in Organisationen anwenden. Alle Methoden sind in der Praxis erprobt und können, je nach Einsatzfeld und Bedarf, einzeln oder miteinander kombiniert durchgeführt werden.

Neben etablierten Methoden wie Planungszelle/Bürgergutachten oder Zukunftswerkstatt werden auch durch das nexus Institut neu entwickelte Methoden wie Bürgerausstellung oder Salon-Methode und die Kombination von Vor-Ort- und Online-Beteiligung eingesetzt. Auf unterschiedliche Weise nutzen die Methoden das vorhandene Wissen, die Erfahrungen und die Kreativität der Beteiligten. Im Vordergrund stehen dabei Information, Meinungsbildung und kooperatives Denken, Lernen und Handeln. Die Methoden bringen Menschen mit verschiedenen Perspektiven und Interessen zusammen und ermöglichen die Entwicklung von Empfehlungen und Lösungen, die gemeinsam getragen werden und dadurch zukunftsfähig sind.  


...zurück

Angebot



Beratung und Konzeption

Partizipation braucht eine sinnvolle Auswahl und Kombination von Methoden.



Durchführung und Moderation

Partizipation braucht professionelle Durchführung und neutrale Moderation.



Begleitung und Evaluation

Partizipation braucht die Dokumentation von Prozess- und Ergebnisqualität.



Schulung und Coaching

Partizipation braucht Wissen, Übung und Unterstützung.

Aktuelles

31.05.2018
Coachings und Moderationen der Akademie für Partizipative Methoden im Jahr 2018

Die Akademie für Partizipative Methoden hat in diesem Jahr bereits die folgenden Aufträge durchgeführt bzw. wird sie noch durchführen:
  • Schulung Partizipation Kita für Agethur, 25.01.18, Erfurt
  • Coaching Agethur zur internen Organisationsentwicklung, 26.01.18, Weimar
  • Vortrag „Partizipation und Inklusion“ für Landtagsverwaltung Schleswig-Holstein, 19.04.18, Neumünster
  • Vortrag „Bürgerausstellung“ für „Ausstellungsprojekt 50 Jahre Klinikum Steglitz“ am Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin der Charité, Berlin, 03.05.2018
  • Coaching Runder Tisch Gesundheit Weimar für Agethur: 22.08.18

Weiterlesen

31.01.2018
Workshop zu Partizipation in Kindertagesstätten

Partizipation in allen Lebensbereichen ist das Ziel einer umfassenden Partizipationskultur. In Kindergartengesetzen und Bildungsplänen der Länder hat Partizipation deshalb immer größere Bedeutung bekommen, so auch in der neuen Fassung des Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetztes. Den Weiterbildungsbedarf, der sich dadurch für Fachkräfte in den Kitas ergibt, hat die Agethur jetzt aufgegriffen. Sie hat das nexus Institut mit der Konzeption und Durchführung eines Workshops zu Partizipation in Kindertagesstätten beauftragt.

Partizipation in allen Lebensbereichen ist das Ziel einer umfassenden Partizipations-kultur. Auch Kinder sollen sich beteiligen können, denn Partizipation ist ein Schlüssel für Bildung und Demokratie. In Kindergartengesetzen und Bildungsplänen der Länder hat Partizipation deshalb immer größere Bedeutung bekommen, so auch in der neuen Fassung des Thüringer Kindertagesbetreuungsgesetztes. Den Weiterbildungsbedarf, der sich dadurch für Fachkräfte in den Kitas ergibt, hat die Agethur – Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Thüringen e.V. jetzt aufgegriffen. Sie hat das nexus Institut mit der Konzeption und Durchführung eines Workshops zu Partizipation in Kindertagesstätten beauftragt. Der Workshop fand 25.01.2018 statt. „Innerhalb von 48 Stunden, nachdem wir den Workshop über unsere Verteiler angekündigt hatten, waren alle Plätze belegt“, sagt Dr. Afra Kern von der Agethur. Die Nachfrage war so groß, dass bereits der nächste Workshoptermin mit nexus vereinbart wurde.

Weiterlesen

29.11.2017
Moderation eines Open Space zum Thema „Gutes Studium und gute Lehre“

Rund 100 Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der Hochschule Magdeburg-Stendal haben an dem Open Space am 29.11.2017 teilgenommen. nexus war mit der Konzeption, Moderation und Dokumentation des Open Space beauftragt worden. Foto: Matthias Piekacz / Hochschule Magdeburg-Stendal

Die Hochschule Magdeburg-Stendal hat im Rahmen ihres alljährlich stattfindenden Tages für Studium und Lehre einen Open Space „Gutes Studium und gute Lehre“ durchgeführt. Das nexus Institut war mit der Konzeption, Moderation und Dokumentation des Open Space beauftragt und am 29.11.2017 mit einem Team aus Dr. Birgit Böhm, Ansgar Düben, Charlotte Hegel und Helena Podsadny vor Ort.

Weiterlesen

27.11.2017
Coachings und Moderationen der Akademie für Partizipative Methoden im Jahr 2017

Die Akademie für Partizipative Methoden hat im Jahr 2017 die folgenden Aufträge durchgeführt:Coaching für Netzwerk Gesunde Kommune Gera im Auftrag der Agethur am 06.12.17
  • Open Space "Gute Lehre" für die Hochschule Magdeburg-Stendal am 29.11.2017
  • Workshop Partizipation für Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen, 16.11.2017 in Delmenhorst
  • "Partizipation gestalten, Konsens finden", Vermittlung partizipativer Methoden auf dem Gemeindeberater/innentag des Bundes Ev.-freik.
    Gemeinden, Kassel, 13.11.2017 (Prof. Dr. Hans-Liudger Dienel, Dr. Christine von Blanckenburg)

Weiterlesen

Akademie für Partizipative Methoden

Otto-Suhr-Allee 59
D- 10585 Berlin
Fon: +49 (0)30 318 054 63
Fax: +49 (0)30 318 054 60
E-Mail: boehm@nexusinstitut.de



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok