akademie für partizipative methoden

Angebot

Beratung und Konzeption

Partizipation braucht eine sinnvolle Auswahl und Kombination von Methoden.

beratung und konzeptionInformelle, d.h. gesetzlich nicht vorgeschriebene und geregelte Partizipation ist ein Prozess, der auf aktuell anerkannten Qualitätsstandards basiert und sich an Thema, Kontext, Zielen, zu beteiligenden Gruppen und Ressourcen orientieren sollte. Für Partizipation mit hoher Qualität sind dabei alle wichtigen Schritte und Elemente zu beachten. Wir bringen Wissen, Erfahrung und Kreativität ein, um einen Prozess zu gestalten, in dem Methoden für das jeweilige Anwendungsfeld und unterschiedliche Zielgruppen sinnvoll ausgewählt, eingesetzt und kombiniert werden.  

 

Durchführung und Moderation

Partizipation braucht professionelle Durchführung und neutrale Moderation.

Durchführung und ModerationDie professionelle Durchführung und Moderation partizipativer Methoden ist wesentlich, damit Beteiligte den Verfahren und den Personen, die Verfahren initiieren und für sie stehen, Vertrauen entgegenbringen. Wir sind durch Erfahrungen mit unterschiedlichen Methoden und aus vielfältigen Praxisbeispielen qualifiziert. Auch bei herausfordernder Gruppendynamik und in anspruchsvollen Prozessen unterstützen wird die Beteiligten dabei, in einer konstruktiven Atmosphäre informationsbasierte, sach- und gemeinwohlorientierte Empfehlungen zu erarbeiten.    

Begleitung und Evaluation

Partizipation braucht die Dokumentation von Prozess- und Ergebnisqualität.

Begleitung und EvaluationPartizipation wird heute vielfach gewünscht und gefordert und sie soll nach allgemein anerkannten Qualitätsstandards durchgeführt werden. Eine neutrale Begleitung und Evaluation kann den Beteiligungsprozess unterstützen und dafür sorgen, dass flexibel auf sich ändernde Anforderungen reagiert und die Qualität fortlaufend aufgenommen und dokumentiert werden kann. Wir begleiten und evaluieren Partizipationsprozesse mit dem Ziel, die Prozess- und Ergebnisqualität zu erhöhen und damit zu einem Lernprozess auf dem Weg zur Partizipationskultur beizutragen. 

 

Schulung und Coaching

Partizipation braucht Wissen, Übung und Unterstützung.  

Schulung und CoachingDie Vermittlung von Partizipationsmethoden braucht theoretische Kenntnisse, aber vor allem auch Praxiserfahrung, denn die Beteiligungsrealität ist meist nicht in der Literatur dokumentiert. Wir vermitteln diese Methoden daher in ein- bis zweitägigen Schulungen, die Theorie und Praxis verbinden und vielfältige Beispiele integrieren. Je nach Interesse und Bedarf führen wir diese Schulungen, auch vor Ort, zu einzelnen und mehreren Partizipationsmethoden durch, und coachen auch diejenigen, die Partizipation planen und umsetzen.